Für das Jugendamt, Fachdienst Vormundschaften, Beistandschaften, Unterhaltsvorschuss suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen zu 85% teilzeitbeschäftigten

Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich Beistandschaften und Vormundschaften

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig:

  • Führen von Beistandschaften zur Feststellung der Vaterschaft, Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen einschließlich Vertretung vor Gericht;
  • Beratung und Unterstützung von jungen Volljährigen und alleinerziehenden Elternteilen gemäß §§ 18 und 52a SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz);
  • Beurkundungen nach § 59 SGB VIII;
  • Gesetzliche Vertretung von minderjährigen Kindern und Jugendlichen im Rahmen von Vormundschaften und Pflegschaften (Personen- und Vermögenssorge);
  • In der Regel monatlicher persönlicher Kontakt zu den Mündeln;
  • Vertretung der Kinder in familiengerichtlichen Verfahren sowie in allen erforderlichen Rechtsgeschäften.

Wir erwarten:

  • Berufserfahrung im Aufgabengebiet bzw. Kenntnisse im Bereich des Familien-, Zivil-, Sozial- und Verwaltungsrechts
    sind von Vorteil;
  • Verhandlungsgeschick, Sozialkompetenz, Teamfähigkeit;
  • Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise;
  • Kommunikationsfähigkeiten im Umgang mit Kindern und Jugendlichen;
  • Bereitschaft zur Weiterbildung;
  • Führerschein der Klasse B, Bereitschaft zur Nutzung des Privat-Pkw für Dienstfahrten gegen entsprechende Entschädigung;
  • Sichere Anwendung der MS-Office-Programme, Erfahrungen im Fachprogramm PROSOZ 14plus sind wünschenswert;
  • Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und Belastbarkeit.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche, selbstständige und vielseitige Tätigkeit mit breit gefächertem Aufgabenspektrum;
  • Regelmäßigen fachlichen Austausch und Unterstützung im Team sowie Fachberatung;
  • Möglichkeiten zur fachlichen Weiterbildung, Supervision, Nachwuchskräfte- und Nachwuchsführungskräfteprogramme;
  • Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch flexible Arbeitszeiten;
  • Gezielte Personalentwicklung und Gesundheitsmanagement;
  • Jobticket für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Die Stelle ist als Beamtendienstposten in Besoldungsgruppe A 11 gehobener Dienst oder entsprechend den tarifrechtlichen Bestimmungen in Entgeltgruppe 10 TVöD zu besetzen. Sie ist geeignet für Beamte des gehobenen Verwaltungs- oder Justizdienstes mit der Ausbildung als Diplom-Verwaltungswirt (FH) (m/w/d), Bachelor of Arts (Public Management) bzw. Dipl. Rechtspfleger (m/w/d) oder für Beschäftigte (m/w/d) mit vergleichbarer Ausbildung sowie für Volljuristen (m/w/d).


Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen werden bis

13. Oktober 2019

an das Landratsamt Hohenlohekreis, Personal- und Organisationsamt, Allee 17, 74653 Künzelsau erbeten.
Wir ermuntern besonders auch schwerbehinderte Menschen, sich zu bewerben.

Sofern möglich, bitten wir um Nutzung unseres Online-Bewerbungsportals.

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen Frau Stitz-Schad (07940 18-285). Für Rückfragen personalrechtlicher Art steht Ihnen Frau Zeller (07940 18-814) zur Verfügung.

Informationen zum Hohenlohekreis finden Sie auf unserer Homepage www.hohenlohekreis.de